Schnellporträt von S .

2 10 2017

Einmal habe ich einen Mann in dieser Technik malen gesehen: zu meinem Staunen machte er das Blatt ganz naß und ließ drauf Wasserfarbklecker „aufblühen“. Danach präzisierte der Mann die Kanten, und so entstand auf seinem Bild – was war es damals – unser damaliges Modell – wesentlich saftiger und lebendiger dargestellt, als auf meiner biederen Rötelzeichnung. Zuhause habe ich dann die Technik sofort ausprobieren müssen, und so entstand dieses Bild.

IMG_4272

Advertisements




Zur Arbeit laufend

28 09 2017

Die größte Mehrheit meiner Tuscheskizzen aus den Jahren 2012-14 (sind im Blogarchiv noch zu finden) entstand auf immer dieselbe Weise: in der psychosozialen Branche tätig lief ich von einer Betreuungsstunde zu der Nächsten, kam etwas früher an (Pünktlichkeit als Zwang…) und verbrachte die letzten Minuten vorm Dienstantritt irgendein Blättchen auf einem Baum, irgendein Haus oder etwas, was mir zu der zu betreuenden Person einfiel skizzierend. Unterm Tag „Arbeitsskizze“ werde ich nun einige dieser Bilder – sofern nicht schweigepflichtig, klar – bloggen.

Hier etwa: eine Laterne und Äste bei der Ausgangsrampe der U6 Thaliastraße

IMG_4285





Kranker Baum – und Wyatt in Kurrent

14 08 2017

Ein etwas unausgeglichener Versuch, eine Tuschezeichnung mit einem Text – in diesem Fall „I finde no peace“ von Thomas Wyatt zu kombinieren. Es hätte schöner werden können, und jedoch gefällt mir diese Unruhe und Krankhaftigkeit des Baumes, der auseinander laufenden Zeilen und des Inhaltes.

Der Text des Sonetts, in etwas modernisierten Orthographie, ist hier.

 

m1YCP2rfSwA





Skizze aus dem Stadtpark

31 07 2017

IMG_4252





Mal was anderes: Insomnia

9 06 2017

Wenn man naiv behauptet, dass man nur für sich allein an Schlaflosigkeit leidet, sollte man vielleicht an andere beteiligte Parteien denken 🙂

IMG_4250





Solitudine

27 05 2017

Dieses Bild gefällt mir trotz tollptachiger Federführung. Eigentlich ging es mir ums Musterüben und dementsprechend vor allem um den Baum. Jedoch gibt es irgendetwas in dieser ruhigen, wohligen und doch Einsamkeit des Löwenzahns vor dem Abgrund, was mir jedes Mal ins Auge springt.

2017-05-24 10-06-50





Zwei Plastiken, Pfarrkirche Graz

4 12 2012

Plastiken, Pfarrkirche, Graz