Tritt mal näher…

9 05 2017

Hier wieder ein Fundstück aus meiner Naivitätensammlung: mein altes Gedicht aus dem Jahre 2006. Unten, wie immer, mein aktueller Versuch, den russischen Text halbwegs verdaulich zu übersetzen – obwohl mir noch bei weitem das Zeug zur poetischen Übersetzung fehlt, was man insbesondere bei eigenen Gedichten merkt. 

Подойди, прошу, поближе.

В предрассветной тусклой тьме

Ничего вокруг не вижу.

Посвети, мой светлый, мне.

 

Под ладонью бьется сердце

Упоительно спокойно.

Две цикады по соседству

Песню щелкают нестройно.

 

Мне блаженство просыпаться

У тебя в руках с рассветом!

И за что такое счастье

Мне дано на этом свете?..

 

Vorläufige Übersetzung: 

Komm, ich bitte, tritt mal näher.

Hier, im schwachen Morgenlicht

Seh´ ich nichts um mir. Mein Heller,

Wirf auf mich ein wenig Licht!

 

Und dein Herz berauschend ruhig

Schlägt in meiner Hand.

Zwei Zikaden zirpen fröhlich

Hinter Zimmerwand.

 

Dieses Glück des puren „wir“! –

Heiter wie ein Kind.

Und dann frag ich mich noch: wie

Hab ich dich verdient?

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: